Mein ganz persönlicher Jahresrückblick 2013

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Ich muss mal ein bisschen laut denken, die Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten… also: berufliches Fazit: gemobbt vom Chef / gekündigt / Streit vor Gericht / Ex-Kollegen, die sich aus Angst vor’m Chef (?) abwenden 👎 = 1 (0 geht nicht, oder?)

Fazit privat (negativ): 2 negative ICSIs / eine Katze, die 5 Monate lang 2-4 mal pro Woche ins Bett gepinkelt hat (habe zum Glück eeendlich herausgefunden, woran es lag) / ein Vater, der nicht zur Hochzeit gekommen ist, da er meinen Schatz aus unerfindlichen Gründen nicht mag und der sich dank seiner Engstirnigkeit selbst im Weg steht (seit dem keinen wirklichen Kontakt mehr) / ein Opa, der es nicht versteht, wenn man seine ganz eigene Meinung hat, als Antwort mit den übelsten Beleidigungen um sich wirft und nicht fähig ist, sich zu entschuldigen / eine Schwägerin, die intrigant und einfach nur dooof ist 👎 = 1 (0 geht schon wieder nicht, oder?)

(positiv): und auf der anderen Seite viele liebe Leute (Mama, Schwester, Freunde, mein Schatz!!), die mich nehmen, wie ich bin, mir den Rücken stärken und die mir sehr viel bedeuten / Tolle Flitterwochen und ein spontanes Wochenende in London / unsere Traumhochzeit, an die ich mich jeden Tag sooo gerne zurückerinnere (die alleine hätte mindestens 10 Punkte verdient) 👍= 10!!

Zusammen also 5 Punkte (da privat auf jeden mehr zählt als beruflich)

2. Zugenommen oder abgenommen?
Ein bisschen zugenommen.

3. Haare länger oder kürzer?
Habe mir einen Pony geschnitten 💇, Rest etwas länger

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Konstant kurzsichtig 👓

5. Mehr Kohle oder weniger?
Definitiv weniger

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Etwas weniger. 2012 mussten wir noch 3 ICSIs selber bezahlen, 2013 Traumhochzeit 👰 und wurden dafür zu 87,5 % von der Krankenkasse und dem Bundesland bei den letzten beiden ICSIs unterstützt.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn ja, was?
Die Erkenntnis, mehr darauf zu achten, was und vor allem wer einem gut tut! Und: Auch alte Leute dürfen sich nicht wie ein Elefant im (Gefühls-) Porzellanladen verhalten.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Gleich wenig 😄

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Im Bekannten- & Freundeskreis leider einige 😢

14. Die teuerste Anschaffung?
Mein Ehering 💍

15. Das leckerste Essen?
Unser Hochzeitsmenü und diese leckeren Schoko-Brownies zu Weihnachten

16. Das beeindruckendste Buch?
Alle toll!

17. Der ergreifendste Film?
Unser Hochzeitsvideo ❤️

18. Die beste CD?
Max Herre – Hallo Welt

19. Das schönste Konzert?
Silbermond und Sarah Connor (waren beide toll!)

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Meinem Schatz

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Auch mit meinem Schatz

22. 2013 zum ersten Mal getan?
Psychotherapie.

23. 2013 nach langer Zeit wieder getan?
Auf einem Flohmarkt Klamotten verkauft.

24. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Gefühlte 10 kg Schokolade dieses Jahr (ok, in den Augenblicken waren sie uuunbedingt notwendig und lebensrettend) / mein Chef / meine Schwägerin

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Auf seinen Bauch, sein Herz und seinen Kopf zu hören! Wenn die drei sich einig sind, ist es die richtige Entscheidung

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
„Du bist meine Tochter, ich nehme dich nicht mit, du bist immer neben mir, auch wenn wir uns nicht sehen! Immer immer immer und ewig! Mein Herz und mein Leben ❤️“

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Ja, ich will!

30. Dein Wort des Jahres?
Bauchgefühl

31. Dein Unwort des Jahres?
Verständnis

33. 2013 war in einem Wort?
So schrecklich und schön zugleich wie nie ein Jahr zuvor!

Merken

Kategorie Tagebuch

Die Villla Kuntabunt ist ein Ort zum Wohlfühlen, Verweilen, Ausruhen, Tanzen, Spaß haben, um geliebt zu werden und Kraft zu tanken. Für Dich und mich und alle, die sich eine zeitlang zu uns gesellen möchten.

Kommentar verfassen