Ich wiege soviel wie das Urlaubsgepäck einer vierköpfigen Familie

Ich bin zu dick! Eindeutig! Hmm… zu schwer trifft es eher! Als ich heute Morgen auf die Waage gegangen bin, stand da zum ersten Mal eine 8 vorne: 80 Kilo! Ich bin 1,80 m groß. OK, genau genommen sogar 1,81 m, aber 80 Kilo habe ich noch nie gewogen. Nicht einmal damals, als ich als Aupair im Ausland war. 2008 habe ich noch nicht einmal 61 Kilo gewogen (was definitiv zu dünn war), aber 80 kg? Wie gesagt, ich finde mich nicht wirklich zu dick. Nur etwas angepummelt! Und zu weich bzw. zu unsportlich. Die Proportion an sich stimmen, aber es gefällt mir einfach nicht mehr. Mein Wohlfühlgewicht liegt ungefähr irgendwo zwischen 68 und 72 kg. Nachdem meine Freundin mir letzte Woche von ihrer Fastenwoche erzählt hat und sehr begeistert war, habe ich mich dazu entschieden, auch zu fasten. (M)ein neuer Job wird frühestens am 1. April beginnen (bitte fleißig die Daumen drücken), also möchte ich gerne noch im März fasten. Als der Plan gemacht war, bin ich zu Thalia und habe mir Fastenbücher zeigen lassen. Beziehungsweise: ich wollte es, denn es gab leider nur ein einziges Buch zu diesem Thema („Das ist der absolute Bestseller!“). Ich habe mir noch ein paar andere Ernährungsbücher angeschaut, damit ich nach der Fastenwoche nicht sofort wieder in mein altes Muster zurückfalle. Dass einige der hoffentlich verlorenen Kilos wieder draufkommen, ist normal, aber ich möchte danach schon bewusster und gezielter essen. Ich hatte mich eigentlich für ein zweites Buch entschieden, jedoch hat die Verkäuferin mir davon abgeraten (da waren lauter leckere Smoothies drin), denn Fruchtzucker „pur“ nach einer Fastenkur wäre sehr ungünstig. Da hatte sie ja auch Recht mit. Für die Zeit „danach“ habe ich mir nun gerade ein Buch online bestellt. Jetzt nur noch eine Woche im März blocken und ausschließlich Verwöhntermine wie Sauna, Massage, Kosmetik etc. vornehmen und schon kann es losgehen 🙂

1 Kommentare

  1. Also erstens: Daumen sind gedrückt!
    Und zweitens: Das kenn ich soooo gut. Ich bin 1,86 groß und hatte vor Beginn der KiWu-Behandlung rund 12 (!!) kg weniger. Ich bin jetzt nicht dick, aber stören tut mich das schon ein bisschen. Allerdings habe ich für mich entschieden erst nach der (hoffentlich bald eintretenden) Schwangerschaft „ernsthaft“ abzunehmen denn damit will ich mich jetzt nicht auch noch stressen. Jetzt tun mir eine gesunde Ernährung, (meist) wenig Süßigkeiten und ausgiebige Spaziergänge mit dem Hund gut – und sorgen auch für ein paar Kilos weniger 😉
    Ich bin gespannt was du von deiner Fastenwoche berichtest 🙂
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen