Ich war fleißig! Fastenwoche, Du kannst kommen!

Sooo… meine Fastenwoche naht und ich war fleißig im Dafür-Einkaufen diese Woche 🙂 Ein paar Obst- und Gemüsesäfte hab ich gestern schon im Reformhaus geholt. Die Säfte sollten Direktsäfte und Bio sein. Vielleicht gibt es sowas auch normalen Supermärkten, aber ich kam mir trotzdem ungemein gesund vor, als ich dort mein Einkaufskörbchen auf den Tisch stellte 😀 Den Rest werde ich am Wochenende holen, dann allerdings mit Einkaufsliste und nicht nach Oooch-Der-Sieht-Aber-Lecker-Aus-Gefühl. Danach war ich bei Rossmann und habe mir zwei Massagebürsten geholt. Warum zwei? Weil ich ja auch zwei Hände habe und weil sie wirklich günstig waren! Massageöl für die Haut hatte ich eh zu Hause und ein Kochbuch für die leichte Kost „danach“ hab ich auch bereits. Jetzt gerade hab ich bei Amazon noch eben ein „Koch-“ Buch für grüne Smoothies, einen Entsafter und ein (pssst) Einlaufgerät bestellt. Ich will die Woche ganz nach Vorschrift fasten und daher wage ich es mal. Ob ich es mich wirklich traue, entscheide ich, wenn ich mir das Ding vor mir stehen habe. Berichten werde ich darüber nicht im Einzelnen (finde die Vorstellung, in Hündchenstellung für 20 Minuten auf dem Boden zu verweilen, schon alleine sehr peinlich), aber diejenigen von Euch, die das wirklich interessiert, finden bei Mr. Google viele viele Infos darüber.

Ich werde in der Woche ebenfalls versuchen, mal etwas auf Fernseher, Handy, Compi, Telefon, Facebook und Co. zu verzichten und mich darauf beschränken, nur kurz hier zu berichten und nur ein bisschen zu telefonieren und zu simsen. Warum? Einfach, um einfach mal nicht immer das Gefühl zu haben, noch dies und das machen zu müssen, jenes zu beantworten, bei Spiel XY noch unbedingt am Glücksrad zu drehen und mich mit meinem Schatz und meiner Ma bei Quizduell zu duellieren und an den und den zu denken.

Ich werde die Woche sozusagen „im Urlaub“ vom Alltag sein und mich verhalten, als wäre ich im Wellness-Urlaub am Meer: Massage, Sauna, Fango, Kosmetik, Schwimmen und Spazieren gehen, viel lesen und entspannen. Außerdem will ich versuchen, früh ins Bett zu gehen. Nicht zwingend zu schlafen (das kriege ich irgendwie nicht hin), aber mich zumindest ins Bett zu kuscheln, mit den Katzis zu kuscheln und zu lesen. Und mein Handy… hab ich im Urlaub auch die meiste Zeit im Safe und schaue nur abends mal drauf. Ich bin wirklich gespannt, ob alles so klappt wie ich es vorhabe. Ich werde berichten 😉

PS: Darf man mit einer (wirklich fiesen) Erkältung bei offenem Fenster schlafen? Stärkt das die Abwehrkräfte oder ist das einfach nur kontraproduktiv?

Kategorie Fasten, Tagebuch

Die Villla Kuntabunt ist ein Ort zum Wohlfühlen, Verweilen, Ausruhen, Tanzen, Spaß haben, um geliebt zu werden und Kraft zu tanken. Für Dich und mich und alle, die sich eine zeitlang zu uns gesellen möchten.

1 Kommentare

  1. Urlaub zu Hause, also ich muss schon sagen das hört sich wirklich herrlich an! Ich bin wirklich gespannt was du so berichtest!

    Zur Frage mit dem offenen Fenster kann ich dir leider nichts sagen – bei uns ist es eig nur im Sommer auf da ich eine echte Frostbeule bin 😉

    LG

Kommentar verfassen