Fastentag 3

11 Uhr: Ich glaube, ich bin unterzuckert! Ich muss dazu sagen, dass ich normalerweise recht viel Süßkram schlickere, auch wenn ich mich ansonsten relativ gesund ernähre. Eine Freundin von mir hat mich gestern auf den Gedanken der Unterzuckerung gebracht und ich finde es gar nicht so abwegig. Daher hab ich heute morgen als erstes ein großes Glas Pflaumensaft getrunken (hab ich mir ehrlich gesagt leckerer vorgestellt) und ein großes Glas Leitungswasser hinterher. Jetzt geht es mir besser und ich lese gemütlich auf der Couch.
13 Uhr: Merke: Pflaumensaft, und Glaubersalz hat bei mir die gleiche Wirkung 😝
21 Uhr: Habe den Nachmittag mit meiner Freundin, ihrer kleinen Tochter und ihrer Mama im Schwimmbad verbracht. Danach waren wir noch dort im Restaurant und die kleine Maus hatte Pizzabrötchen mit Kräuterquark und es war gar nicht schlimm für mich. Dafür steht es jetzt auf meiner gedanklichen Ess-Ich-Unbedingt-Das-Nächste-Mal-Wenn-Ich-Wieder-Essen-Darf-Liste 😋
Das ist im Übrigen das Buch nach dem ich faste:

20140318-140035.jpg

PS: Und meine Kniescheibe ist heute auch nach gefühlten 1000 Jahren mal wieder rausgesprungen 😳

Aufnahme
Insgesamt ca. 4,7 Liter getrunken
Morgens:
750 ml Plaumensaft mit Leitungswasser
Vormittags:
750 ml Yogi-Tea
Mittags:
300 ml Gemüsebrühe
Nachmittags:
150 ml Äthiopischer Tee
Abends:
500 ml Birnensaft, 750 ml Tee

Bewegung & Ruhe
Lesen, Couchkuscheln, Babyschwimmen

Wellness & Körperpflege
Wechseldusche, Bürsten

Sonstiges
Gewicht: 77,2 kg
Wohlbefinden:
Schummrig am Morgen, fit am Abend
Gedanken:
– Ich fühle mich satt! (Ok, morgens kurz an Cheeseburger gedacht 😄)

Merken

Kategorie Fasten, Tagebuch

Die Villla Kuntabunt ist ein Ort zum Wohlfühlen, Verweilen, Ausruhen, Tanzen, Spaß haben, um geliebt zu werden und Kraft zu tanken. Für Dich und mich und alle, die sich eine zeitlang zu uns gesellen möchten.

1 Kommentare

  1. Das mit der Kniescheibe und dem Unterzucker ist natürlich nicht schön.
    Aber alles andere hört sich doch ganz gut an 🙂 Bin jetzt schon ziemlich auf dein abschließendes Fazit gespannt.
    LG

Kommentar verfassen