Vorbereitung ist alles

Wenn man seinen positiven Schwangerschaftstest in den Händen hält, ist von jetzt auf gleich alles anders! Selbst wenn man versucht, sich etwas zu distanzieren, schweigen die Gedanken doch immer wieder ab und sehnen sich nach Vollendung der 12. SSW.

Ist man mit Zwillingen schwanger, hat man gefühlt viel weniger Zeit als andere. Frühgeburten sind keine Seltenheit und so plane zumindest ist alles so, damit ich ab der 25. Woche theoretisch jederzeit ausfallen könnte:

– Hebamme: die habe ich ja schon sehr früh gehabt! Ich gehe davon aus, dass ich sie nach der Geburt das nächste Mal wiedersehe, ansonsten bin ich vorher lieber bei meiner Gyn (wo sie ebenfalls einmal die Woche wäre).

– Geburtsvorbereitungskurs: hier habe ich sogar zwei ? Eine Woche habe ich noch Zeit, zu überlegen, ob ich beide machen möchte. Beide sind unterschiedlich und haben eindeutig Vorteile in meinen Augen: einer ist ein Crash-Kurs (hauptsächlich für Herrn Nilsson) und der andere GVK nach PEP. Hat hier jemand einen ähnlichen Kurs gemacht? Ich weiß schon, dass die Kurse theoretisch höchstwahrscheinlich gar nicht nötig sind im Falle eines Kaiserschnitts, aber ich mag die Vorstellung, dass ich es zumindest probieren kann (sofern der Käfer am Ende richtig liegt, denn er wird wohl zuerst rauskommen).

– Zukünftiges Kinderzimmer freiräumen: hier Lager ich im Moment alles, was ich mal auf den Flohmarkt bringen wollte: Taschen, Handtücher, Glossybox-Artikel, Sets aus Stoff und und und. In den nächsten zwei Monaten (so ist zumindest der Plan), werd ich hier einen Teil in den Müll geworfen und die noch guten Sachen verschenkt haben. Ich habe eine Seite entdeckt, wo man inserieren kann, was man abzugeben hat und die Flüchtlingsheime können einen gezielt anschreiben, wenn sie Bedarf haben. Ich habe nämlich auch noch einen Glas-Couchtisch und evtl. ein Fahrrad…

– Mein Zimmer / Dachboden aufräumen: seit ich eeendlich meine Steuerunterlagen der letzten 5 Jahre eeendlich sortiert habe, liegen hier überall Zettelhaufen, die unbedingt abheftet werden wollen. Zudem warten hier noch immer einige Umzugskartons darauf, ausgepacktvzu werden: das meiste kann wohl auch weg (Window-Color, CDs, alte Studienunterlagen, …).

– Keller und Garage aufräumen (das mache ich dann zusammen mit meinem Schatz).
Irgendwie bin ich jetzt total abgeschweift, was aber nichts macht ?

Ich wünsche Euch allen da draußen ein wundervolles Wochenende ❤️

Merken

16 Kommentare

Kommentar verfassen