Walinnen-Turnen und eine neue Zartbitter-Leckerei

Ich habe es getan! Ich war beim Sport 😄
Für manche vielleicht nichts Besonderes, aber für mich hat dieses Ereignis ein Sternchen im Kalender verdient! Ich hatte ehrlich gesagt auch einen roten Teppich und eine kleine Blaskapelle erwartet, aber naaa gut! Daran arbeiten wir noch 😉 Es ist nämlich schon „etwas“ her, dass ich mich körperlich betätigt habe! Genau genommen, habe ich das letzte Mal im April 2014 Sport getrieben. Mein Herzmann und ich haben im Verein getanzt und im Fitnessstudio war ich zu dem Zeitpunkt auch 3x die Woche! Für mich Couchpotato und absolute Naschkatze war das echt herausragend und es hat mir wirklich viel Spaß gemacht!
Was ist passiert? Ich wurde schwanger und hatte ein striktes Sportverbot bekommen. Ich hatte eine Fehlgeburt und bin kurz in ein kleines Loch (oder besser gesagt auf die Couch) gefallen, wo ich den ganzen Sommer verbracht habe. Dann hatte ich absolut keine Puste mehr und das Tanzen hat uns keinen Spaß mehr gemacht. Und meine Fitnessstudio-Motivation hatte ich auch irgendwo auf dem Weg dorthin verloren.
Nun bin ich Ende der 17. Woche und war heute beim Walinnen-Turnen (Danke Pennylein an dieser Stelle für diese Wortinspiration!).

Frisch gestärkt mit einem Apfel und einem Zartbitter-Snickers (die gibt es gerade als Special-Edition) habe ich mich in meinen (irgendwie zu groß gewordenen) Bikini geschwungen und mich zu den anderen Walinnen gesellt, um auf Matthias zu warten, der uns heute etwas durch Wasser scheuchen durfte.
Mein Fazit: Es war gewöhnungsbedürftig, aber seien wir mal ehrlich! Im tiefen Wasser mit lustigen Manchetten um die Füße und witzigen Dingern zum Wasserverdrängen an den Hängen KANN man nur zum Schreien aussehen bei dem Versuch, galant im Kreis zu joggen 😄 (Mal von den anderen Übungen abgesehen…)
Danach habe ich mich noch zwei Stunden in die Sonne gelegt zum Trocknen und mich und den Herzmann natürlich auch mit einem Eisbecher belohnt, mit dem ich ihn zu Hause überrascht habe!
Und neben der tollen Tatsache, dass endlich Wochenende ist, habe ich sogar nun 3 ganze Wochen Urlaub! Das Leben könnte schlimmer sein 😄

11 Kommentare

  1. Wow toll. Ich habe seit erfahren habe das ich Schwanger bin kein Sport gemacht. Bin immer Rad gefahren aber hatte danach immer Blutungen bekommen. Und letzte Woche war meine Katze krank und ich musste mit den Rad los zum Tierarzt. Es war einfach nur toll, das habe ich drei Tage hintereinander gemacht. Was hatte ich danach Muskelkater 😆

  2. Super! Das machst Du richtig, bald wirst Du keine Zeit mehr für Sport oder andere Dinge haben, die immer selbstverständlich waren. Aber es wird sooooo schön!

    • Hahaha 😄 Kann ich gut nachvollziehen! Das schönste daran ist auch das Schlafen auf der großen Wiese (man darf insgesamt 3 Stunden da bleiben) ☀️

  3. Die Zeit rast so…bald hast du Halbzeit, ist das bitte verrückt und supidupi toll gleichzeitig?
    Zudem bin ich äußerst stolz auf dich, du nordische Turnwalin. Auch deine Bescheidenheit ist löblich, du hättest durchaus ZWEI! dieser Schokoriegel futtern dürfen. Ich gehe davon aus, dass es am Abend noch ein wohlverdientes Eis gab?
    Ich drück dich…noch kann ich dich ja sogar UMARMEN…muuuuhaaaa! :-*

    • Hahaha, am Abend gab es natürlich meinen täglichen Zartbitter-Dani Sahne-Pudding! U glaublich, dass ich 3 Monate kein einziges Stück Schoki runterbekommen habe 😄 Halbzeit, das ist echt verrückt! Warte gerade sehnsüchtig auf die ersten Blubberblasen 😍

  4. Ich freu mich gerade unglaublich, via Instagram auf dich und deinen blog aufmerksam geworden zu sein!
    Aquafitness für Schwangere habe ich auch ab September auf dem Plan. Wo hast du dich denn durchs Wasser scheuchen lassen?

    • Ich hab mich auch sehr gefreut, gerade heute als ich von Deinen wundervollen Neuigkeiten gelesen habe! Ich wollte eigentlich auch ab September ins Südbad, aber mein Chef hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht 😁 Daher gehe ich zwar einmal am 07.09. (habe da noch Urlaub) und sonst voraussichtlich in der Grafttherme. Und Du?

Kommentar verfassen