Ich spüre Euch ❤️

Ich schließe die Augen und sehe Euch! Ich sehe Euch, wie Ihr spielerisch um den Platz in meinem Bauch kämpft!

Ich lege meine Hande auf meinen Bauch und spüre Euch. Mal ist es ein kurze Berührung, mal ein Körperteil, das sich von innen kräftig an ihn kuschelt!

Du, mein kleiner Käfer, strampelst gefühlt 20 Stunden am Tag und bleibst dennoch schon seit Wochen in Schädellage liegen. Ich hoffe sehr, dass Du nicht auf die Idee kommst, Dich zu drehen, denn so wie Du im Moment liegst, könnten wir drei es versuchen, Euch auf natürlichem Wege zur Welt zu bringen. Du, meine kleine Krabbe, hast Dich bis vor ein paar Tagen nur gegen späten Nachmittag mal gemeldet. Vorgestern jedoch, hast Du versucht, Dich zu drehen. Ob es geklappt hat, kann ich nicht sagen, ich weiß nur, dass mein Bauch nach links hin eine große Beule hatte und der ganze Bauch gewackelt hat über Stunden. Heute sieht es wieder aus wie immer (als hätte ich einen Kürbis verschluckt).

Manche Leute schauen mich an und fragen mich mit großen Augen, ob es schon bald so weit ist und andere können nicht glauben, dass ich schon im 7. Monat bin. Dann kommen Sprüche wie: „Also meine Frau sah im 7. Monat mit nur einem Kind ja gaaanz anders aus!“, „Also, mein Bauch war mindestens doppelt so groß“, „Also, ich kenne da jemanden…“

Ich finde ihn wunderschön, ganz egal, ob groß oder klein ❤️

Er ist prall (und manchmal ziemlich hart) und bisher ohne Dehnungsrisse (toitoitoi), er ist ausschließlich vorne (von hinten sieht man nichts, ich habe sogar eine Hosengröße kleiner als vorher), meine Taille ist auch nach wie vor definiert. (Ich glaube, mein Vorteil ist, dass mein Oberkörper sehr laang ist, da habt Ihr ausrechend Platz nach oben, bis zur Brust sind es noch knappp 10 cm).

Und auch meine Brust gefällt mir sehr gut (dass ich das mal sage) 😄 Sie hat minimal an Volumen zugenommen, wirkt im Verhältnis zum Rest jedoch größer, da ich seit Startgewicht, bedingt durch die zuerst abgenommenen 8 Kilo, erst 2 Kilogramm zugenommen habe. Was ungewohnt ist, ist, dass sie mittlerweile im Sitzen den Bauch berühren, wenn ich krumm sitze, das kannte ich so nicht (mir sind erst mit Mitte 20 Brüstchen gewachsen, weshalb ich sie wohl des öfteren nun fasziniert anschauen muss).

Alles andere sieht (noch) aus wie vorher. Mir ist bewusst, dass da noch 10-15 Kilogramm draukommen können und wisst Ihr was? Selbst, wenn es 30 kg werden, ist es für mich ok, denn das alles trägt dazu bei, dass es Euch gut geht, dass Ihr kräftigt wachst und hoffentlich vor der Geburt so viel Speck wie möglich ansetzt!

In einem Monat haben Eurer Pabbi und ich einen Termin für ein Fotoshooting ausgemacht. Ich freue mich schon jetzt wie Bolle auf die Bilder und überlege schon fleißig, welche Motive / Bildausschnitte ich unbedingt haben möchte. Bei dem Rest lasse ich mich überraschen 😊

Letzte Woche hatten wir ein kleines Fingermal-Bauchbepansche-Date mit der kleinen S. Sie freute sich schon seit Wochen darauf, Euch (bzw. meine Kugel) mit einer Sonne und Handabdrücken zu verzieren. Im Anschluss haben wir dann auch ihren Bauch bemalt und fleißig Bilder geschossen. Eins davon kommt groß ausgedruck in Euer Spielzimmer 😊

Eure Zimmer sind bis auf gaaanz minimale Kleinigkeiten wie das Aufhängen der Bilder und das Aufkleben des Eulen-Wandtattoos auch schon fertig! Sogar die Schläfsäcke warten schon geduldig auf Eure Ankunft (ich hoffe dennoch, dass Ihr Euch noch bis Januar Zeit lasst). Euer Wickelaufsatz ist sogar extra von einem Bekannten von Papa extra für Euch geschreinert worden. Angefangen haben wir genau an dem Tag, an dem wir Euch beide spüren konnten. Du, mein Käfer, hast zum ersten Mal am 11.09. kurz von innen angeklopft und am 18.09. so, dass ich es auch von außen spüren konnte… Und Du, meine Krabbe, hast Dir mit allem genau eine Woche länger Zeit gelassen. Ich glaube, Du schaust immer erst, wie es Dein Bruder macht und machst es dann nach 😊

Wir haben uns auch schon zwei Krankenhäuser angeschaut, die beide eine Kinderklinik mit Frühchenstation direkt anbei haben, so dass wir uns schon jetzt gedanklich aufgehoben fühlen. Klar, haben wir einen Favoriten, aber die Klinik ist etwas weiter weg und würde Euch nur natürlich gebären lassen, sofern Ihr beide in Schädellage liegen würdet. Wir entscheiden also ganz spontan, denn wirklich planbar ist eben selten etwas…

Aber ganz egal, wann Ihr meint, dass es soweit ist, Ihr werdet überall in den allerbesten Händen sein! In unseren Herzen seid Ihr sowieso schon fest verankert!

In Liebe, Mama ❤️

8 Kommentare

  1. Anna Salerno

    Wunderherzig! Ich freue mich immer noch soooooo riesig für euch!!! Das wird GANZ TOLL! <3

Kommentar verfassen