Der gro√üe rote Luftballon ūüéą

Es war einmal ein großer roter Luftballon.

Der Luftballon, der zu Beginn ca. faustgro√ü gro√ü war, wurde √ľber viele Wochen hinweg aufgeblasen bis er ungef√§hr die Gr√∂√üe eines kleinen K√ľrbisses annahm. Je gr√∂√üer er wurde, desto mehr Druck herrschte nat√ľrlich im Inneren. Leider war der Knoten zwar fest, jedoch l√∂ste er sich mit steigendem Druck, so dass der Schnipsel, der sich unter dem Knoten befindet, immer k√ľrzer wurde. Normalerweise ist das nicht schlimm, denn ein „paar“ Wochen sp√§ter w√§re es ganz normal, dass er so kurz w√ľrde durch den Druck, dass er einfach verschwindet und sich der Knoten dadurch l√∂st, wodurch dann all die wunderbare und zauberhafte Luft im Inneren wieder entweichen k√∂nnte und er am Ende wieder die Gr√∂√üe einer Faust bekommen sollte.

Doch dieser Luftballon hatte wie gesagt einen Knoten, der nicht fest genug zugezogen wurde, und einen Schnipsel, der sich zu schnell in zu kurzer Zeit (und das auich noch viel zu fr√ľh) genau dadurch verk√ľrzte, wodurch ich nun gerade ganz doll aufpassen muss, dass der go√üe rote Luftballon diese wunderbare und zauberhafte im Inneren noch ein bisschen l√§nger beh√§lt. 2 Wochen und 2 Tage w√§ren super, 4 Wochen und 2 Tage ideal und jeder Tag dar√ľber hinaus perfekt.

14 Kommentare

  1. Durch Entspannung und Ruhe hatte sich mein „Luftballon“ sooo schnell wieder regeneriert, dass ich selbst √ľberrascht war! Jetzt f√§ngt das Schmuddelwetter an: Dvd-Stapel, Kannen hei√üer Tee und ab und zu ein paar Meter vor die T√ľr f√ľr frischen Sauerstoff ūüėČ Alles Gute f√ľr den Endspurt ūüćÄūüćÄūüćÄ

    • Danke Dir! Bei mir entscheidet sich am Montag, ob ich wieder nach Hause darf oder ob ich noch l√§nger im Krankenhaus bleiben muss. Der GMH hatte sich n√§mlich von 3,7 auf 1,5 cm trotz jeder Menge Couchkuscheln verk√ľrzt. Und ein Trichter bildet sich auch schon ūüôĀ

      • Aber du bist auch schon weit! Trotz aller absolut verst√§ndlichen Sorgen darf/kann… WIRD alles gut werden, ganz sicher!! ‚ėļÔłŹ Vergleichen kann man nat√ľrlich eh nicht und Ratschl√§ge geben auch nicht, aber manchmal hilft es auch, seinem Bauch zu vertrauen. Was „sagt“ er dir? Obwohl ich aufgrund der GMH-Verk√ľrzung vor dem Mutterschutz komplett aus dem Verkehr gezogen wurde, wusste ich irgendwie, dass alles gut gehen wird. H√∂rt sich bl√∂d an, ne? Dabei bin ich null esoterisch angehaucht ūüėÄ Manchmal ist zu viel Medizin und zu viel Kontrolle auch nicht hilfreich, eigentlich merkt man es selbst schon, wenn etwas nicht stimmt. Und Trichter sind wohl so √ľblich wie Wasser in den Beinen ūüėČ Jetzt hei√üts, tapfer die Zeit √ľberstehen. DAS Warten ist das bl√∂de…. Alles Gute ūüėä

        • Also Angst habe ich komischer Weise auch √ľberhaupt nicht. Ich freue mich √ľber jeden Tag, den die W√ľhlm√§use noch l√§nger bei mir bleiben, aber ich bin mir auch ganz sicher, dass sie K√§mpfer sind, die ALLES schaffen! <3

  2. Mach dir keine Sorgen, du bist im 8.Monat und deine Bauchzwerge sind schon lange √ľber den Berg ūüėä Meine kamen schon 27+6 und trotzdem geht es ihnen heute gut. Vertrau deinem K√∂rper ūüėė

    • Danke Dir f√ľr Deine Worte! Ich gkaube auch gabz fest daran, dass alles gut aussgeht und wir schon bald die beiden Kr√ľmel in unseren Armen halten werden!

  3. Passt auf euch auf und vor allem: RUH DICH AUS! ūüôĀ

    Ich dr√ľck euch die Daumen dass ihr noch viele, viele Wochen schafft! Aber ihr packt das schon. ūüôā

  4. Das wird, alles wird gut. Die Belastung ist eben gr√∂√üer und den beiden gef√§llt es so gut, da√ü sie sich sicher nicht zu fr√ľh auf den Weg machen

  5. Das wird jetzt langsam echt spannend ! Ich dr√ľck die Daumen dass die beiden noch etwas Zeit bekommen. Machs dir weiter gem√ľtlich ūüćĶūüćá

    • Huhu, den Kr√ľmeln geht es pr√§chtig und ich liege die meiste Zeit brav rum und genie√üe die Ruhe vor dem Sturm ūüėä Ich hoffe, es geht Euch auch gut? GLG

Kommentar verfassen