Zufriedenheit

Ich komme in’s Wohnzimmer und da liegen sie. Alle meine drei Lieblingsmenschen auf unserer Couch, die ich für das Wochenbett zu einer riesigen Liegewiese umfunktioniert habe! Er, der Herr Nilsson mit Anni im Arm und Tom daneben eingewickelt in sein Bondingsäckchen und einer Kuscheldecke. Ich höre ein ganz leichtes Fiepen (Anni), wie es sonst kleine Welpen von sich geben, ein Nuckeln (Tom), der wahrscheinlich schon genau weiß, dass ich ihn um 7 Uhr wieder wecken werde (wir füttern alle 3 Stunden im Moment) und sonst ne noch eine unserer Fellnasen, die schonmal frühstückt (die anderen schlafen tief und fest). Ich habe die Zeit seit der letzten Raubtierfütterung dazu genutzt, ausgibig zu duschen, Haare zu waschen und zu Fönen, das Bad kurz aufzuräumen und die Pump- und Fötterutensilien zu sterlisieren. Wenn die Nächte weiterhin so planbar und ruhig ablaufen, dürfen die Abende gerne weiterhin so stressig bleiben (Ich werde mit Sicherheit noch darüber berichten). Ich schnapp mir jetzt dieses kleine süße Wesen, damit es noch eine halbe Stunde weiterschläft und freue mich schon, um 8 Uhr nochmal ein bisschen Schlaf erhaschen zu können… zumindest bis 10 Uhr, denn dann ist wieder Raubtierfütterungszeit.
Euch allen einen wunderschönen guten Morgen da draußen ☃

7 Kommentare

Kommentar verfassen