Verhütung, ein leidiges Thema!

Die Krümel sind nun fast 2 Monate alt, ich habe mittlerweile abgestillt und auch Fräulein Pest war zu Besuch. Sogar schon zweimal, vermutlich hatte sie das erste Mal etwas vergessen, denn kaum 10 Tage später stand sie wieder auf der Matte, weigert sich seit dem zu gehen und richtet eine heidemlose Schweinerei an, wenn ich nicht aufpasse.

Der erste Besuch bei meiner Gyn ist nun knapp eine Woche her und natürlich kam das Thema Verhütung auf den Tisch. Auf die Frage, ob ich mir schon Gedanken gemacht habe, hatte ich keine wirkliche Antwort. Klar habe ich meine Gedanken hier und da schonmal dorthin schweifen lassen, aber seien wir mal ehrlich. Als Kinderwunschfrau will man gar nicht verhüten, oder? Oder sich zumindest nicht mehr mit Hormonen vollstopfen. Alternativen gibt es, diese wären in meinem Fall die Kupferspirale, der Kupferball oder die Kupferkette (gegen ersteres Sträuben sich bei mir irgendwie die Nackenhaare, einfach so…).

Meiner Meinung nach ist die Verhütung ja nicht ausschließlich Frauensache, sondern letztendlich gehören ja nun zwei dazu. Die Vasektomie wäre also durchaus eine weitere Alternative, auch wenn Mann davon nicht gerne etwas hört.

Ein paar Fakten:

  • Wir wollen eigentlich keine weiteren Kinder.
  • Die Chance, dass Herr Nilsson auf natürlichem Wege ein Kind zeugt liegt eigentlich bei unter 1%.
  • Eigentlich ist meine biologische Uhr fast abgelaufen.
  • Eigentlich ist mein Immunsystem so stark, dass jeglicher Einnistungsversuch sofort unterbunden und jeder Eindringling bekämpft wird, sofern ich keine Medis nehme, die es runterfahren.

EIGENTLICH! Und uneigentlich?

Tatsache ist, dass wir noch drei Krümel auf Eis liegen haben, die wir weder vernichten, noch der Forschung spenden möchten. Ein Leben lang einfrieren ist auch irgendwie doof, weswegen wir beschlossen haben, sie irgendwann auftauen und uns das beste Krümel einsetzen zu lassen. Entweder vernichtet mein Körper dieses dann (womit man eigentlich rechnen kann) oder das Krümel setzt sich durch und dann ist es aber sowas von Willkommen. Von Herzen!

Nun aber zurück zu der Verhütungsfrage! Meine Gyn meint, dass wir uns überlegen sollen, ob wir bei userer Vorgeschichte überhaupt verhüten wollen. Spontan würde ich NEIN sagen, aaaber:

  • Ich hatte einen Kaiserschnitt und da sollte man der Gebärmutter ein Jahr Ruhe gönnen.
  • Wir haben zwei wundervolle, zuckersüße und absolut knutschige Krümel mit einer ganz besonderen Entstehungsgeschichte. Und ehrlich gesagt, möchte ich gar nicht spontan schwanger werden, denn ich möchte auf keinen Fall, dass sie irgendwann das Gefühl haben könnten, nur die Alternative gewesen oder nicht so viel Wert zu sein. Wir haben uns zu einem bestimmten Zeitpunkt ganz bewusst für diesen Weg entschieden und es war die beste Entscheidung, die wir hätten treffen können.

Ihr seht, in was für einem Zwiespalt meine Gedanken gerade stecken. Ich weiß es einfach nicht und solange gibt es eben keinen S*x 😀

Kategorie Tagebuch

Die Villla Kuntabunt ist ein Ort zum Wohlfühlen, Verweilen, Ausruhen, Tanzen, Spaß haben, um geliebt zu werden und Kraft zu tanken. Für Dich und mich und alle, die sich eine zeitlang zu uns gesellen möchten.

5 Kommentare

  1. Hey, die gleiche Frage stellen wir uns auch derzeit. Ich habe mich nun für die Pille entschieden. Naja überzeugt bin ich nicht. Aber da wir in 2 Jahren vielleicht noch ein 2. Kind wollen, fällt die Spirale raus. Nun muss ich halt in den sauren Apfel beißen. Aber nicht zu verhüten wäre mir im Moment zu riskant.
    LG Wiebke

  2. Die gleichen Gedanken hab ich fast 6 Monate nach der Geburt noch 😕 Von Hormonen will ich auch nichts mehr wissen und irgendwie find ich alle vorgeschlagenen Verhütungsmethoden nicht besonders überzeugend. Bisher benutzen wir Kondome (wenn man das nicht mal wieder vergisst 🙈).

  3. Kondome, auch hier ganz klassisch. Aber das haben wir schon immer so gemacht.

    Ganz ehrlich, „wegen der paar Male“ gleich mit der Hormonkeule kommen? Ich spreche natürlich jetzt nur für uns. Bei Frau Kriksikraksi und Herrn BEVA kommt nix anderes ins Haus. 😉 Zumindest vorerst nicht, solange die Kindersache noch nicht ganz abgeschlossen ist. Und danach brauchen wir vermutlich nicht mehr verhüten, weil mein Körper eh schon nicht mehr so viele Eizellen hat.
    Kondome AHOI! ☺️

Kommentar verfassen