R. I. P. geliebter Rollmops

11 Jahre ist es her, dass ich Dich zum ersten Mal gesehen habe. Es war Winter und Du warst gerade ein paar Wochen alt. Gerade so groß wie ein Tennisball mit Pommespicksern, denn Du warst voller Würmer. Deinem Besitzer war es egal, wie es Dir und Deinen Geschwistern geht und hat zugeschaut, wie einer nach dem anderen von Euch erfroren ist. Ein paar Tage später habe habe Dich wiedergesehen und einfach mitgenommen. Ich war Deine Welt und Du hast jeden Tag, den die Krümel noch nicht geboren waren, unter der Decke an meinem Bauch geschlafen. Nun sitze ich im Auto vor der Tierarztpraxis und werde Dich auf Deinem letzten Weg begleiten. Meine Beine hindern mich am Aussteigen, aber ich bin stark und ich bin bei Dir, wenn Du gehst. Ich vermisse Dich schon jetzt! Es tut weh!

Kategorie Tagebuch

Es gibt keinen Weg zum Glück - Glücklichsein IST der Weg! (Buddha) Die Villla Kuntabunt ist ein Ort zum Wohlfühlen, Verweilen, Ausruhen, Tanzen, Spaß haben, um geliebt zu werden und Kraft zu tanken. Für Dich und mich und alle, die sich eine zeitlang zu uns gesellen möchten.

12 Kommentare

  1. oh nein, das ist furchtbar-diesen Gang werde ich auch noch haben.Meine Große wird im November
    16 Jahre alt . Tut mir leid 🙁 War er denn krank ?? Denk an Dich !

    • Ich danke Dir! Genau genommen war der Rollmops eine Katze und das multiple Organversagen kam sehr plötzlich und ohne Vorwarnung. Ein paar Tage zuvor ist sie noch umhergehüpft wie ein ein junges Ding… 🙁

  2. Egal wie oft man hört „es ist nur ein Haustier“, es ist als hätte man ein menschliches Familienmitglied verloren.
    Und das man als Mama Mensch für ein Tier entscheiden muss das leidet, ist Segen und Fluch zugleich.
    Ich hab auch eine Katze nach über 21 glücklichen und harten Zeitsn über die Regenbogenbrücke schicken müssen vor wenigen Monaten. Es ist Mist. Und ich fühle mit euch.

    • „Segen und Fluch“ trifft es ziemlich genau! Man entscheidet, ein Leben zu beenden. Und ganz egal, ob es so besser war (sie wäre ein paar Tage später eh gestorben), so tut es weh…

Kommentar verfassen