Kranke Kinder lässt man doch zu Hause, oder nicht??

Wir waren jetzt zweimal (Donnerstag und Freitag früh) bei einer sogenannten Bewegungslandschaft, wo die Mäuse (6-18 Monate alt) Krabbeln und Klettern können, ohne, dass etwas passiert. Da war auch eine Mama, die ihr total verrotztes Kind mithatte. Wir haben sie versucht, zu meiden, aber das Kind hat natürlich alle Spielsachen mit dem Rotz infiziert. Nun hat die Krabbe sich angesteckt und ich hoffe, diese Nacht wird besser als die Letzte (30 Minuten Dauergeschrei von beiden bis Mitternacht und danach im Halb-Stundentakt abwechselnd für ein paar Minuten). Leider klappt das Freisaugen mit dem AngelVac nicht mehr, da schreien sich beide total in Rage (den Käfer behandel ich vorsichtshalber einfach mit, wobei ich das Gefühl habe, dass auch seine Nase anfängt zu laufen). Den Käfer habe ich zum Schlafen bekommen mit der Krabbe weinend auf dem Arm, danach hab sie mit in mein Bett genommen…

(30 Minuten später) Ok, nun liegt der Käfer ebenfalls bei mir (bzw. er auf mir) und ich wünsche den beiden möglichst viel Schlaf! Zumindest habe ich es geschafft, meinen BH auszuziehen und die Linsen aus den Augen zu pulen. Zum Glück lag die Brille auf dem Nachttisch. Die gelben Säcke müssen nun eben warten, in vier Wochen werden sie ja wieder abgeholt… Herr Nilsson könnte morgen wieder zu Hause sein, werde ihm aber schreiben, dass, wenn er noch eine Mütze voll Schlaf braucht, erbringe Nacht länger im Hotel bleiben soll. Hier muss er eh im Gästezimmer schlafen. Noch eine kranke Person mehr vertrage ich gerade nicht.

Ehrlich, ich verstehe das nicht. Wenn einem dem eigenen Kind schon die Schnotten in Blasen aus der Nase blubbern, bleibe ich dann nicht zu Hause?? Ich war selber gerade zwei Wochen erkältet und habe es erfolgreich geschafft, niemanden anzustecken! So, genug gejammert! Schläft gut, Ihr Lieben. Ich versuche es ebenfalls, sobald ich die Gelegenheit bekomme, schnell nochmal wohin zu flitzen 🙄

Kategorie Tagebuch

Die Villla Kuntabunt ist ein Ort zum Wohlfühlen, Verweilen, Ausruhen, Tanzen, Spaß haben, um geliebt zu werden und Kraft zu tanken. Für Dich und mich und alle, die sich eine zeitlang zu uns gesellen möchten.

Kommentar verfassen