Die Themen von heute: Speck, Sport und Gemüse

Wo ist nur meine Kondition hin? Nicht, dass sie jemals wirklich meine Freundin war, aber jetzt? Futsch! Ganz und gar! Gut, nach 6 Monaten Pause darf sie auch mal bockig sein! Oder schadenfroh? Wahrscheinlich lag sie hinter den Büschen und hat sich nicht mehr einbekommen vor Lachen!

Durch die Nase einatmen und durch den Mund aus, richtig? Und am besten länger ausatmen als ein. (Seht Ihr, die Theorie zumindest beherrsche ich!) Das Problem ist nur, dass ich nach knapp 500 m kaum noch konnte und vom Joggen mal kurz zum Walken übergehen musste. Wie gesagt: keine Kondition. Ich habe mir extra nur eine kleine Runde vorgenommen und (nachdem ich heute gerade mal die Hälfte davon gejoggt bin) ist mein Ziel genau diese Strecke irgendwann in eins durchjoggen zu können… mit einem Lächeln auf dem Gesicht… ohne hochroten Kopf… und ohne, dass mir im letzten Drittel das Wasser im Mund zusammenläuft (wie wenn man kurz davor ist, sich zu übergeben).

Morgen werde ich es nochmal versuchen, mal schauen, ob ich es dann schaffe, etwas mehr zu joggen.

IMG_8135.PNG

Warum ich mir das überhaupt antue? Das hat mehrere Gründe:
– Mein Arzt hat mir vor zwei Wochen gesagt, dass ich evtl. ein bisschen abnehmen könnte (ich wog irgendwas knapp um die 81 kg), so 72 kg wären ideal. Ich meine, dass ich etwas angespeckt bin (2008 wog ich noch 60,9 kg), weiß ich selber, aber 9 kg zuviel? Naja, ok…
– Diese Tatsache habe ich doch einfach mal gekonnt im Urlaub ignoriert. Im Urlaub habe ich nämlich grundsätzlich keine Lust, darauf zu achten, was und wann ich esse. Wir haben gegessen, wonach uns war: Sushi in Dresden, Indisch in Prag, Wiener Schnitzel in Wien, Pizza in Triest, Fisch in Venedig. Außerdem gibt es in Italien diese unheimlich leckere dickflüssige heiße Schokolade, wie ich sonst bisher nur aus Spanien (und Wien) kannte. Und wenn man sich vom Sightseeing ausruhen möchte, muss man gezwungenermaßen entweder was essen oder eben trinken. Fazit: 83,8 kg!
– Außerdem war ich seit April weder beim Tanzen mit Herrn Nilsson noch im Fitnessstudio. Und da mein Vertrag noch bis Ende Oktober ruht, will ich es bis dahin wenigstens schaffen, 20 min langsam durchzujoggen.

IMG_7659.JPG

Parallel werden wir abends wieder vermehrt Gemüse essen (mein Schatz möchte dabei Kohlenhydrate reduzieren (maximal Kartoffeln) und ich Fleisch). Haben uns noch ein paar andere Sachen überlegt, was wir verbessern können (z. B. Obst nur bis mittags, Schoki reduzieren, Abendessen nicht zu spät etc.)

Wieviel ich abnehmen möchte, kann ich gar nicht sagen, einfach mal anfangen und schauen, was es bringt. Und vielleicht kommt ja bald etwas dazwischen, so dass ich stolz auf jedes Pfund mehr sein werde 😉

Merken

Kategorie Tagebuch

Die Villla Kuntabunt ist ein Ort zum Wohlfühlen, Verweilen, Ausruhen, Tanzen, Spaß haben, um geliebt zu werden und Kraft zu tanken. Für Dich und mich und alle, die sich eine zeitlang zu uns gesellen möchten.

14 Kommentare

  1. Genau. Einfach mal machen und gucken was kommt. Am meisten bringt es wenn man abends auf dem Sofa nix mehr isst oder vielleicht Obst. Und immer ein bisschen Sport einschieben. Aber nicht übertreiben, weder das eine noch das andere. Wohlfühlen ist auch wichtig!!! Ich liebe diese flüssige Schokolade 🙂 Hab auch zu viel. Nervt mich auch voll, zumal ich mit 1,60m echt zu klein bin für 65 kg (ich möchte keine Kugel sein) Vor ein paar Jahren wog ich 53!! Schlimm, aber gut zu wissen, dass man es loswerden kann wenn man möchte und es sind ja keine 20 kg!! Du schaffst das. Ich drück die Daumen und wenn du neue Tricks weißt, sag bescheid 🙂

    • Ich werde die Augen offen halten und sie sofort zu dir schicken (die Tricks) 😉 Übertreiben auf keinen Fall. Ich bin schon zufrieden, wenn die Kurve insgesamt nach unten gehen würde. Ich werde auf jeden Fall weiterhin ein bisschen Schoki naschen (oder trinken), falls mir danach ist und auch weiter essen gehen, aber eben in Maßen und dann wird es nicht die ganze Tafel, sondern nur ein oder zwei Riegel. Ich bin gespannt! 🙂

  2. Pippa, das wird schon!! Ganz sicher!

    Und wie du sagst, vielleicht kommt ja bald etwas dazwischen. Ich wünsche es dir von Herzen!!!

    <3

  3. Pippa, ich mach mit – bis ich mich wieder selbst veräppele 😉
    So jetzt muss ich noch die Schoki aufessen und dann kanns losgehen… Gemüse am Abend ist eine gute Idee! Heute gibt es Blumenkohlbrei mit TK-Erbsen und ein Spritzer Maggi… hmmmm
    Viel Erfolg liebe Pippa und vor allem Durchhaltevermögen.

  4. Mmmhhhmmm! Diese dickflüssige Schokolade sieht aber auch lecker aus. Kenne ich gar nicht. Schokolade (und gutes Essen generell ) macht ja auch glücklich, dass ist mindestens genauso wichtig. Ich hatte seit Beginn der Behandlungen auch „ein paar“ Fettpölsterchen zugelegt, ich glaube das bleibt einfach nicht aus. Auf ein streng gestricktes Sport- und Essenprogramm hatte ich dann aber auch keine Lust, irgendwie soll das Leben ja auch noch Spaß machen. Aber deinen Ansatz finde ich prima… Nicht zuviel vornehmen, genau die Waage finden wie es Dir gut damit geht. Ein Leben ganz ohne Sushi, Schoki und Co. ist ja nun auch nichts. Du machst das alles wirklich toll Pippi, bleib genauso wie du bist, Ihr schafft das.

  5. Klingt ganz nach mir. 😉
    Vor 6 Jahren hatte ich mit Mühe und Not mal 57 kg bei 1,70m.
    Das ging dann wieder hoch auf 63kg und blieb dort über Jahre stabil.
    Vor zwei bis drei Jahren kam mit dem Kinderwunsch auch der Frust und die Lustlosigkeit. Mein Gewicht schoss innerhalb der letzten zwei Jahre bis auf 84kg hoch. Momentan stehe ich bei 81kg. Auch ich muss also dringend was ändern. 😉
    Ich wünsche dir viel Erfolg beim Abnehmen fit werden und glücklich sein.
    Würde mich sehr freuen wenn Du über deine Erfolge weiter berichtest.
    Liebste Grüße, Spring

    • Huhu, wie ist denn dein Plan, daran was zu ändern? Ich werde gerne weiter berichten, vielleicht einmal im Monat!? Mal schauen, es wäre auf jeden Fall ein super Ansporn 😉

      • Bei meinem Plan muss man mein Essensproblem kennen und das ist leider nicht in wenigen Sätzen erklärt. :S Aber mal sehen, vielleicht schreib ich auch einen längeren Text auf meinem Blog darüber darüber. Mich spornt es jedenfalls super an, wenn ich von anderen Abnehmwilligen höre. Vielleicht können wir ja in Zukunft ein paar Tipps voneinander abschauen. 🙂
        Darf ich fragen wie groß du bist?
        LG

        • Na klar 🙂 1,81 m. Ich sehe auch nicht unbedingt dick aus, nur etwas angepummelt (für die Leute, die mich kennen). Und mein Klamottentrick: Kleider und Umstandsshirts mit engem Bündchen und locker in der Mitte oben, ausgestellte Jeans unten. Und manchmal auch eine Umstandsjeans 😉

  6. Ui, bist du groß. Da bist du ja nicht ganz so weit über Normalgewicht wie ich. 🙂
    Klamottentechnisch halte ich es ein wenig anders. Da ich in der Taille schmäler bin als um die Hüften, sieht es bei mir vorteilhafter aus, wenn es um die Mitte etwas enger geschnitten ist.
    Vielleicht hast du ja meinen noch etwas vagen Plan schon gelesen. http://springpeatfingersofharvest.wordpress.com/2014/10/07/kampf-den-kilos/
    Also mein Plan für heute ist: Ein Erdbeerjoghurt (schon gegessen), heute mittag gegen 14.00 Uhr eine Banane und einen Apfel und heute Abend gibt es Gurkensalat mit Schweinespieß.
    Und für das Nachtproblem schmiere ich mir abends vor dem Schlafengehen noch eine Scheibe Roggenvollkorn mit Bresso balance. (Ja ich weiss, damit ist Low-Carb dahin, aber mir fehlt momentan eine Alternative…)
    Auf ein gutes Gelingen!!

    • Jetzt habe ich gerade deinen Beitrag kommentiert und auf Mal war alles weg 🙁 Mach ich gleich nochmal! Ich war diese Woche sogar schon dreimal joggen und morgen früh will ich wieder. Die Strecke ist zwar kurz und ich brauche gerade mal eine viertel Stunde, aber so bleibt wenigstens die Motivation und wenn ich es irgendwann mal schaffe, die Strecke in eine, Stück zu joggen, kann ich sie vergrößern 😉 Bis gleich!

Kommentar verfassen