War nie wirklich weg, hab mich nur versteckt…

Immer, wenn ich mal die Zeit finde, mich an den Rechner zu setzen, um all meine Gedanken festzuhalten, sind da keine mehr. Es ist genauso, wie wenn ich einkaufen gehen möchte, meine Einkaufsliste steht im Kopf, ich betrete den Laden und… weg…! Mit Schwangerschafts- oder Stilldemenz kann ich mich nicht mehr rausreden, aaaber: mit der Schlafdefizitdemenz! Oder ist es eine Schreibblockade?

So viele Artikel im Kopf, sovieles, was mich beschäftigt und was ich hier festhalten möchte und doch finde ich keine Worte. Oft fange ich an zu schreiben, manchmal lösche ich es einfach wieder und klappe den Rechner wieder zu, die anderen Male speicher ich meinen begonnenen Beitrag in den Entwürfen und da waret er dann geduldig mit vielen anderen auf seine Fertigstellung.

Bei Instagram bin ich noch am aktivsten, dort berichte ich kurz und knapp, was mir durch den Kopf geht, aber einen vernünftigen Text bekomme ich gerade irgendwie nicht hin 🙁 Ich glaube, ich muss erstmal wieder reinkommen in’s Schreiben. Ohne Bilder, ohne Schnickschnack. Vielleicht ist es erstmal ein bisschen gedankliches Kauderwelsch, vielleicht klappt es auch schneller, als ich es mir gerade zutraue.

Ich vermisse, es zu schreiben! Ich vermisse meine Krümelpost! Oft, wenn ich backe, denke ich: Das musst Du unbedingt auf dem Blog festhalten, das ist lecker. Heute gibt es zum Beispiel Bananen-Schoko-Muffins, vor ein paar Tagen mega leckere Zucchini-Möhren-Waffeln und alle paar Tage, wenn mal wieder eine Banane nicht aufgegessen wurde, Mini-Pancakes, die so groß sind wie ein 5-Mark-Stück. Unserem Zwillingsbuggy habe ich eine Haltestange für die Krümel gebaut und auch die Anleitung möchte ich hier unbedingt einstellen, denn ich finde sie so genial, dass ich wette, dass fast jeder mit diesem Buggy und etwas handwerklichem Geschick sie nachbauen wird.

Ich mache mir Gedanken darüber, wann der richtige Zeitpunkt für ein drittes Kind da ist, wie es wohl sein wird, wenn die Krümel in die Kita kommen, wann die beiden wohl so gut und ausreichend alleine essen werden, dass sie keine Pre-Milch mehr benötigen (hatten wir schon, klappte nicht) und und und. Ich vermisse meinen Blog und Euch, die Ihr ihn lest. Ich vermisse den Austausch, den es hier früher mal gab (bevor ich den Blog umbenannt habe und umgezogen bin).

Ich werde einfach langsam wieder anfangen! Vielleicht wird es erstmal eine Reihe Mini-Texte geben, hoffentlich bald aber wieder mehr. Und meine Instagram-Texte werde ich hier auch einmal zusammenfassen, dann seid Ihr ein bisschen mehr auf dem Laufenden.

So, und jetzt muss ich schnell rüber, denn die Krümel sind gerade wachgeworden und ich versuche (noch) zu vermeiden, dass sie mich oft am Rechner oder Handy sehen…

Eure Pippa

Kategorie Tagebuch

Die Villla Kuntabunt ist ein Ort zum Wohlfühlen, Verweilen, Ausruhen, Tanzen, Spaß haben, um geliebt zu werden und Kraft zu tanken. Für Dich und mich und alle, die sich eine zeitlang zu uns gesellen möchten.

Kommentar verfassen